Die Liste deutscher Komiker ist eine Liste von Komikern, die in Deutschland wirkten und wirken, in alphabetischer Reihenfolge des Familien- bzw. Zu Listen hinzufügen. Dezember 2020 um 07:39 Uhr bearbeitet. Axel von Ambesser war auch ein bekannter deutscher Regisseur. Dieser Pinnwand folgen 116 Nutzer auf Pinterest. Hier klicken und mehr über alle Fahnder und Schauspieler wissen! Danwitz (1956); Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin (1957); Blaue Jungs (1957); Man müsste nochmal zwanzig sein (1958); Das Dreimädelhaus (1958); Kriegsgericht (1959); Augen der Angst (1960); Der Gauner und der liebe Gott (1960); Schicksals-Sinfonie (1961); Die Wunderwelt der Gebrüder Grimm (1962); Schloß Hubertus (1973); Martha (1974); Fontane Effi Briest (1974); Faustrecht der Freiheit (1975), Nachtwache (1949); Es kommt ein Tag (1950); Der fallende Stern (1950); Dr. Holl (1951); Fanfaren der Liebe (1951); Sündige Grenze (1951); Herz der Welt (1952); Vater braucht eine Frau (1952); Die große Versuchung (1952); Der Arzt und das Mädchen (1953); Königliche Hoheit (1953); Wenn wir alle Engel wären (1956); Rot ist die Liebe (1957); Der schwarze Abt (1963); Scotland Yard jagt Dr. Mabuse (1963). (1970); Das kann doch unsren Willi nicht erschüttern (1970); Unser Willi ist der Beste (1971); Willi wird das Kind schon schaukeln (1972). Beteiligt an 85 Filmen (als Schauspieler/in, Produzent/in, Drehbuchautor/in, ...) und 14 Serien. Anhand der durchschnittlichen Quote in den letzten sieben Jahren hat die "TV-Spielfilm" eine Liste der beliebtesten TV-Schauspieler Deutschlands aufgestellt. Wolf Albach-Retty war auch ein deutschsprachiger Schlagersänger. 1reiner Stummfilmdarsteller – 90 Jahre Geburtsort Zürich 1930 geboren Dietmar Bär spielte in den Filmen: Treffer (1984); Der, Der Andere (1913); Der letzte Tag (1913); Herr und Diener (1917); Der eiserne Wille (1917); Dr. Schotte (1918); Der letzte Zeuge (1919); Die Söhne des Grafen Dossy (1920); Christoph Columbus (1922); Erdgeist (1923); Fräulein Else (1929); Ein gewisser Herr Gran (1933); I Was a Criminal (1945). Startseite > Deutsche Schauspieler (männlich) 1 2 3 … letzte . Frederick Lau, Jahrgang 1989, ist eine der bemerkenswertesten Entdeckungen unter Deutschlands Jung-Schauspielern. Frauen: März 1954 in München Orangefarbene Filme oder Namen sind ausschließlich Links auf andere Seiten und Listen. (1948); Verspieltes Leben (1949) Drei Mädchen spinnen (1950); Tanzende Sterne (1952); Bezaubernde Arabella (1959); Es war mir ein Vergnügen (1963). Manfred Hobsch, Klaus Rathje, Ralf Krämer: Diese Seite wurde zuletzt am 14. (1957); Mit 17 weint man nicht (1960); Der Rächer(1960); Die Tür mit den sieben Schlössern (1962); Nur tote Zeugen schweigen (1962); Der schwarze Panther von Ratana (1963); Der Zinker (1963); Das indische Tuch (1963); Das Wirtshaus von Dartmoor (1964); Ein Sarg aus Hongkong (1964); Der Hexer (1964); Sanders und das Schiff des Todes (1965); Sandy der Seehund (1965); Schüsse im 3/4 Takt (1965); Neues vom Hexer (1965); Zeugin aus der Hölle (1966); Das Rätsel des silbernen Dreieck (1966); Die 13 Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu (1966); Die 7 Masken des Judoka (1967); Der Hund von Blackwood Castle (1968), Die Verrohung des Franz Blum (1974); Stroszek (1977); Steiner – Das Eiserne Kreuz (1977); Endstation Freiheit (1980); Callboys – Jede Lust hat ihren Preis (1999); Lasko – Die Faust Gottes (TV Serie 1-5, 2008). Burkhard Driest ist auch ein. Der deutsche Schauspieler Heinz Erhardt war auch Komiker, Kabarettist und Lyriker. Peter Alexander war auch ein erfolgreicher, Aus dem Leben der Marionetten (1980); Wie hätten Sie’s denn gern? Weitere Ideen zu deutsche schauspieler, schauspieler, schauspieler/innen. Ben Becker spielte in den Filmen: Schlafes Bruder (1995); Comedian Harmonists (1997); Ein Lied von Liebe und Tod – Gloomy Sunday (1999); Liebeskrieg nach Noten (1953); Feuerwerk (1954); Drei Männer im Schnee (1955); Urlaub auf Ehrenwort (1955); Kleines Zelt und große Liebe (1956); Die Christel von der Post (1956); Charleys Tante (1956); Schwarzwaldmelodie (1956); Was die Schwalbe sang (1956); Das Donkosakenlied (1956); Die verpfuschte Hochzeitsnacht (1957); Es wird alles wieder gut (1957); Die Beine von Dolores (1957); Kindermädchen für Papa gesucht (1957); Blaue Jungs (1957); Nachtschwester Ingeborg (1958); Scala – total verrückt (1958); Mandolinen und Mondschein (1959); Was eine Frau im Frühling träumt (1959); Akte Sahara – streng vertraulich (1959); Glück und Liebe in Monaco (1959); Ein Sommer, den man nie vergißt (1959); Schick deine Frau nicht nach Italien (1960); Willy, der Privatdetektiv (1960); Wenn die Musik spielt am Wörthersee (1962); Übermut im Salzkammergut (1963); …denn die Musik und die Liebe in Tirol (1963); Ein Chirurg erinnert sich (Arztserie 1972); Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (TV-Serie 1978-1982); Zwei Tote im Sender und Don Carlos im PoGl (1982); Germaine Damar – Der tanzende Stern (Doku, 2011). Frauen: Truus van Aalten, Marcella Albani, Betty Amann, Charlotte Ander, Lissy Arna, Vilma Bánky, Margit Barnay, Anita Berber1, Grete Berger, Elisabeth Bergner, Betty Bird, Valerie Boothby, Renate Brausewetter, Louise Brooks, Mady Christians, María Corda1, Yvette Darnys, Maly Delschaft, Xenia Desni, Marlene Dietrich, Josefine Dora, Anita Dorris, Käthe Dorsch, Wera Engels, Lucie Englisch, Evi Eva, Anna Exl, Greta Garbo, Meg Gehrts, Dora Gerson, Valeska Gert, Vivian Gibson, Therese Giehse, Erika Glässner, Dina Gralla, Nora Gregor, Ilka Grüning, Grit Haid, Liane Haid, Lilian Harvey, Grit Hegesa1, Brigitte Helm, Trude Hesterberg, Lucie Höflich, Camilla von Hollay, Dary Holm, Evelyn Holt, Camilla Horn, Ria Jende, Jenny Jugo, La Jana, Liesl Karlstadt, Inge Landgut, Marija Leiko, Olga Limburg, Marga Lindt, Lotte Lorring, Helena Makowska, Fee Malten, Lucie Mannheim, Hilde Maroff, Maria Matray, Maria Minzenti, Helga Molander, Sybill Morel, Grete Mosheim, Renate Müller, Käthe von Nagy, Loni Nest, Anny Ondra, Sophie Pagay, Anna von Palen, Mary Parker, Dita Parlo, Maria Paudler, Ida Perry, Elisabeth Pinajeff, Clementine Plessner, Ellen Plessow, Lydia Potechina, Lya de Putti1, Hanna Ralph, Grete Reinwald, Hanni Reinwald, Else Reval, Leni Riefenstahl, Claire Rommer, Margarete Schlegel, Alexandra Schmitt, Margarete Schön, Lilli Schoenborn, Julia Serda, Dagny Servaes, Hermine Sterler, Valeska Stock, Hilde von Stolz, Agnes Straub, Charlotte Susa, Toni Tetzlaff, Margot Thisset, Carola Toelle, Christa Tordy, Olga Tschechowa, Manja Tzatschewa, Hilde Wagener, Hedwig Wangel, Hertha von Walther, Hanni Weisse, Gertrud Welcker, Ruth Weyher, Marianne Winkelstern, Anna May Wong, Ida Wüst. 1reiner Fernsehdarsteller, Frauen: Dagmar Geppert, Diane Kruger, Alicia von Rittberg, Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz, Liste bekannter Darsteller des deutschsprachigen Films, Porträts bekannter Darsteller des deutschen Films, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liste_bekannter_Darsteller_des_deutschsprachigen_Films&oldid=206530114, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Gestatten: Die junge Schauspielgarde der deutschen Film- und Fernsehunterhaltung. : berühmter Schauspieler Adj + Nm: Now that he was a movie star everybody wanted to give him things for free. Frauen: Meriam Abbas, Suzan Anbeh, Muriel Baumeister, Marie Bäumer, Meret Becker, Bibiana Beglau, Nicole Beutler, Nora Binder, Kirsten Block, Susanne Bormann, Cosima von Borsody, Anna Böttcher, Julia Brendler, Nadeshda Brennicke, Anna Brüggemann, Katja Brügger1, Inga Busch, Tschulpan Chamatowa, Yvonne de Bark, Gesine Cukrowski, Ellen ten Damme, Floriane Daniel, Maruschka Detmers, Anica Dobra, Maren Eggert, Karoline Eichhorn, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Anke Engelke, Anna Fechter, Verona Feldbusch, Hendrikje Fitz, Catherine Flemming, Janina Flieger, Ulrike Folkerts, Liane Forestieri, Inka Friedrich, Johanna Gastdorf, Isabell Gerschke, Dana Golombek, Regula Grauwiller, Fritzi Haberlandt, Eva Habermann, Cosma Shiva Hagen, Jeanette Hain, Simone Hanselmann, Dorothee Hartinger, Eva Hassmann, Bernadette Heerwagen, Wolke Hegenbarth, Natascha Hockwin, Mavie Hörbiger, Nina Hoss, Theresa Hübchen, Julia Hummer, Rebecca Immanuel, Julia Jentsch, Jenny Jürgens, Salome Kammer, Alexandra Kamp, Katy Karrenbauer, Sophie von Kessel, Dorkas Kiefer, Sonja Kirchberger, Petra Kleinert, Anja Kling, Anja Knauer, Imogen Kogge, Juliane Köhler, Ann-Kathrin Kramer, Nicolette Krebitz, Nina Kronjäger, Janine Kunze, Alexandra Maria Lara, Geno Lechner, Elisabeth Lanz, Sandra S. Leonhard, Miranda Leonhardt, Anne von Linstow, Anna Loos, Susanne Lothar, Heike Makatsch, Lisa Martinek, Franziska Matthus, Claudia Michelsen, Birgit Minichmayr, Kaya Möller, Nele Mueller-Stöfen, Alexandra Neldel, Sonsee Neu, Christine Oesterlein, Laura Osswald, Christiane Paul, Caroline Peters, Franziska Petri, Nina Petri, Barbara Philipp, Franka Potente, Lisa Maria Potthoff, Uta Prelle, Janette Rauch, Christiane Christiani, Camilla Renschke, Sophie Rois, Tina Ruland, Andrea Sawatzki, Michaela Schaffrath, Meike Schlüter, Ivonne Schönherr, Doris Schretzmayer, Sophie Schütt, Katharina Schüttler, Charlotte Schwab, Jessica Schwarz, Esther Schweins, Jasmin Schwiers, Theresa Scholze, Chiara Schoras, Marie-Lou Sellem, Anke Sevenich, Susanna Simon, Sandra Speichert, Gruschenka Stevens, Janina Stopper, Manon Straché, Aglaia Szyszkowitz, Jasmin Tabatabai, Laura Tonke, Tatjana Trieb, Nadja Uhl, İdil Üner, Christine Urspruch, Saskia Vester, Gabriele Weinspach1, Ingeborg Westphal, Andrea Willson, Lavinia Wilson, Elke Winkens, Johanna Wokalek, Hanne Wolharn1, Felicitas Woll, Natalia Wörner, Gisa Zach1, Marie Zielcke. Foto: ddp. (1940); Fronttheater (1942); Dr. Crippen an Bord (1942); Sommernächte (1944); Der stumme Gast (1945); Tromba (1949); Morphium (1952); Weg ohne Umkehr (1953); Das Haus an der Küste (1954); Der Mann meines Lebens (1954); Das Phantom des großen Zeltes (1954); Hotel Adlon (1955); Ohne dich wird es Nacht (1956); Die goldene Göttin vom Rio Beni (1964); Angeklagt nach § 218 (1966); Das Messer (1971); Gefundenes Fressen (1977); Schwarz und weiß wie Tage und Nächte (1978), Madeleine (1950); Die ehrbare Dirne (1952); Weg ohne Umkehr (1953); Geständnis unter vier Augen (1954); Die goldene Pest (1954); Herr über Leben und Tod (1955); Dunja (1955); Mädchen ohne Grenzen (1955); Rosen für Bettina (1956); Anastasia – Die letzte Zarentochter (1956); Wie ein Sturmwind (1957); Geständnis einer Sechzehnjährigen (1961); Die Ehe der Maria Braun (1979), Masken (1930); Rosenmontag (1930); Der Zinker (1931); Das Geheimnis um Johann Orth (1932); Scampolo, ein Kind der Straße (1932); Spione am Werk (1933); Ein Mann will nach Deutschland (1934); Ein idealer Gatte (1935); Episode (1935); Der grüne Domino (1935); Der höhere Befehl (1935); Die Leuchter des Kaisers (1936); Liebe geht seltsame Wege (1937); Es leuchten die Sterne (1938); Ein hoffnungsloser Fall (1939); Der Schritt vom Wege (1939); Die schwedische Nachtigall (1941); Annelie (1941); Der 5. Frauen: Marijam Agischewa, Friederike Aust, Arianne Borbach, Karin Düwel, Marie Gruber, Corinna Harfouch, Daniela Hoffmann, Julia Jäger, Petra Kelling, Gundula Köster, Ulrike Krumbiegel, Annett Kruschke, Susanne Lüning, Dagmar Manzel, Maria Remakina, Cornelia Schmaus, Claudia Schmutzler, Stefanie Stappenbeck, Grażyna Szapołowska, Simone Thomalla, Barbara Trommer, Kathrin Waligura. Das kann er jetzt haben. Deutsche Schauspielgrößen stehen im Fokus der neuen Ausgabe von KINO Favoriten. Tom Beck deutscher Schauspieler und Sänger. Frauen: Helga Anders, Karin Anselm, Hannelore Auer, Eva Maria Bauer, Ina Bauer, Angelika Bender, Iris Berben, Senta Berger, Viktoria Brams, Jana Brejchová, Maria Brockerhoff, Geneviève Cluny, Ursula Dirichs, Ina Duscha, Almut Eggert, Karin Eickelbaum, Rosemarie Fendel, Astrid Frank, Enzi Fuchs, Uschi Glas, Mascha Gonska, Anneli Granget, Ilona Grübel, Gitte Hænning, Gisela Hahn, Elke Haltaufderheide, Sophie Hardy, Irm Hermann, Hannelore Hoger, Susanne Hsiao, Anna Karina, Eva Kinsky, Herma Koehn, Diana Körner, Sylva Koscina, Lotti Krekel, Christiane Krüger, Doris Kunstmann, Anita Kupsch, Ursula Langrock, Ingeborg Lapsien, Daliah Lavi, Marianne Lindner, Monika Lundi, Margot Mahler, Michaela May, Magdalena Montezuma, Stella Mooney, Kristina Nel, Angelika Ott, Anita Pallenberg, Monika Peitsch, Ulli Philipp, Erika Pluhar, Witta Pohl, Dunja Rajter, Andrea Rau, Eva Renzi, Simone Rethel, Renate Roland, Letitia Roman, Rosy Rosy, Christiane Rücker, Katrin Schaake, Catherine Schell, Barbara Schöne, Charlotte Schreiber-Just, Christine Schuberth, Hanna Schygulla, Maria Singer, Inken Sommer, Helga Sommerfeld, Jutta Speidel, Barbie Steinhaus, Alexandra Stewart, Ewa Strömberg, Katharina Tüschen, Ingrid Thulin, Margarethe von Trotta, Susanne Uhlen, Lilith Ungerer, Barbara Valentin, Marie Versini, Elisabeth Volkmann, Christa Wehling, Heidelinde Weis, Eleonore Weisgerber, Lydia Weiss, Gila von Weitershausen, Thekla Carola Wied, Angela Winkler, Judy Winter, Christine Wodetzky, Monika Zinnenberg. Mit Kommissar Trimmel fing die Erfolgsgeschichte der Tatort-Reihe im Jahr 1970 an. Deutsche männliche Schauspieler Hier finden Sie eine Liste bekannter männlicher Schauspieler, die aus Deutschland stammen Gabourey Sidibe (27 Jahre) Traurig: Junge, schwarze Schauspieler sind derzeit sehr rar gesät. 1627 Fans Geburtstag: 25.09.1968 82 Trailer Männer: Henry Arnold, Nicolás Artajo, Erdoğan Atalay, Ralf Bauer, Henning Baum, Rufus Beck, Frank Behnke, Tim Bergmann, Pierre Besson, Alexander Beyer, Moritz Bleibtreu, Sebastian Blomberg, Christian Blümel, Wolfgang Böck, Dirk Borchardt, Martin Brambach, Oliver Bröcker, Daniel Brühl, Detlev Buck, Johann von Bülow, Fabian Busch, Hansa Czypionka, Baki Davrak, August Diehl, Christoph Hagen Dittmann, Justus von Dohnányi, Ken Duken, André Eisermann, Martin Feifel, Uwe Fellensiek, Gerd Udo Feller, Heino Ferch, Herbert Feuerstein, Patrik Fichte, Samuel Finzi, Hanno Friedrich, Benno Fürmann, Tom Gerhardt, Frank Giering, Martin Glade, Gerhard Haase-Hindenberg, Josef Hader, Leander Haußmann, Michael „Bully“ Herbig, Marc Hosemann, Peer Jäger, Igor Jeftić, Stefan Jürgens, Fritz Karl, Frank Kessler, Hermann Killmeyer, Marlon Kittel, Sebastian Koch, Rudolf Kowalski, Harald Krassnitzer, Konrad Krauss1, Jan-Gregor Kremp, Thomas Kretschmann, Joachim Król, Udo Kroschwald, Hardy Krüger jr., Stefan Kurt, Mehmet Kurtuluş, Dani Levy, Florian Lukas, Kai Maertens, Armin Marewski, Karl Markovics, Mišel Matičević, Ulrich Matthes, Michael Mendl, Hasan Ali Mete, Barnaby Metschurat, Hans-Werner Meyer, Tom Mikulla, Wotan Wilke Möhring, Marc-Oliver Moro, Dietmar Mössmer, Ingo Naujoks, Philipp Neubauer1, Ulrich Noethen, Christian Oliver, Götz Otto, Bastian Pastewka, Sven Pippig, Axel Prahl, Thure Riefenstein, Janek Rieke, Armin Rohde, Michael Roll, Roman Rossa1, Lars Rudolph, Benjamin Sadler, Erol Sander, Heribert Sasse, Tobias Schenke, Tom Schilling, Burkhard Schmeer, Helge Schneider, Reinald Schnell, Simon Schwarz, Til Schweiger, Tim Seyfi, Hilmi Sözer, Robert Stadlober, Jan Henrik Stahlberg, David Steffen, Devid Striesow, Sebastian Ströbel, Wolfgang Stumph, Jürgen Tarrach, Thomas Thieme, Max von Thun, Kostja Ullmann, Antonio Wannek, Kai Wiesinger, Roeland Wiesnekker, Steffen Wink, Gustav Peter Wöhler, Werner Wölbern, Erdal Yıldız, Murat Yılmaz, Haydar Zorlu. 2nach 1945 bei der DEFA. Nur ein einziger deutscher Filmstar konnte als „Bester Hauptdarsteller“ einen Oscar gewinnen: Der deutsche Schauspieler Emil Jannings (1885-1950). Deutsch Schauspieler, Produzent, Regisseur Demnächst im Kino in: Résistance - Widerstand , Generation Beziehungsunfähig , Wolke unterm Dach Zur Bildergalerie (170) Eine aktuelle Liste der verstorbenen Schauspieler und Schauspielerinnen von heute bis zum Jahr 1900. Feind hört mit! 23.11.2020 - Erkunde Raials Pinnwand „Deutsche Schauspieler †“ auf Pinterest. Klaus Maria Brandauer spielte in den Filmen: Mephisto (1981); Im Schatten der Macht (2003); Der Stich des Skorpion (2004); In Sachen Kaminski (2005); Die Leibwächterin (2005); Der Tote am Strand (2006); Gegenüber (2007); Die Frau, die im Wald verschwand (2009); Schutzlos (2009); Tod einer Schülerin (2010); In den besten Jahren (2011); Glück (2012); Vier sind einer zuviel (2013); Verratene Freunde (2013); Eine mörderische Entscheidung (2013); Männertreu (2014); Das Zeugenhaus (2014); Wir töten Stella (2017); Babylon Berlin (TV-Serie 2018); Unterwerfung (2018); Toulouse (2018); Wir wären andere Menschen (2019), Rose (2005); Das wahre Leben (2006); Nichts ist vergessen (2007); Der Rote Baron (2008); Der Baader Meinhof Komplex (2008); Machen wir’s auf Finnisch (2008); Einer bleibt sitzen (2008); Little Paris (2008); Tannöd (2009);Â. (Für mehr Details die Übersetzung anklicken/antippen) In der folgenden Auflistung finden Sie die populärsten Nachnamen der USA im Jahre 2017. Weiter deutsche Schauspieler finden Sie auf der nächsten Seite. Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger spielte eine Hauptrolle u.a. euronews, 01. Elke Aberle, Kathrin Ackermann, Dawn Addams, Kerstin de Ahna, Susanne von Almassy, Karin Andersen, Ingrid Andree, Elke Arendt, Karin Baal, Vivi Bach, Erica Balqué, Eva Bartok, Chariklia Baxevanos, Erica Beer, Heliane Bei, Birgit Bergen, Senta Berger, Christa Berndl, Sabine Bethmann, Anne-Marie Blanc, Hannelore Bollmann, Cornell Borchers, Grit Boettcher, Paula Braend, Heidi Brühl, Corny Collins, Ingeborg Cornelius, Susanne Cramer, Liane Croon, Monika Dahlberg, Germaine Damar, Renate Danz, Karin Dor, Ruth Drexel, Annemarie Düringer, Inge Egger, Lia Eibenschütz, Hannelore Elsner, Maria Emo, Renate Ewert, Gisela Fackeldey, Helga Feddersen, Violetta Ferrari, Agnes Fink, Kai Fischer, Veronika Fitz, Giulia Follina, Barbara Frey, Loni von Friedl, Lore Frisch, Cornelia Froboess, Wera Frydtberg, Zsa Zsa Gabor, Barbara Gallauner, Antje Geerk, Gudrun Genest, Claudia Gerstäcker, Gerty Godden, Elisabeth Goebel, Catja Görna, Christine Görner, Gardy Granass, Brigitte Grothum, Isa Günther, Jutta Günther, Anita Gutwell, Sibylle von Gymnich, Waltraut Haas, Erna Haffner, Carla Hagen, Ina Halley, Edith Hancke, Friedl Hardt, Beate Hasenau, Ruth Hausmeister, Edith Heerdegen, Nicole Heesters, Trude Herr, Karin Heske, Loni Heuser, Marianne Hold, Renate Holm, Christiane Hörbiger, Karin Hübner, Tatjana Iwanow, Ulla Jacobsson, Käte Jaenicke, Christiane Jansen, Gertraud Jesserer, Charlotte Joeres, Monika John, Bibi Johns, Gerda-Maria Jürgens, Ursula Justin, Anneliese Kaplan, Elma Karlowa, Christine Kaufmann, Lonny Kellner, Eva Kerbler, Alice Kessler, Ellen Kessler, Ruth Killer, Josefin Kipper, Doris Kirchner, Rose-Marie Kirstein, Else Knott, Johanna von Koczian, Ingeborg Körner, Eva Kotthaus, Cissy Kraner, Charlotte Kramm, Gertrud Kückelmann, Ilse Künkele, Elfriede Kuzmany, Mara Lane, Tilly Lauenstein, Lotte Ledl, Ruth Leuwerik, Ursula Lillig, Ursula Lingen, Gerlinde Locker, Marga Maasberg, Erni Mangold, Renate Mannhardt, Jayne Mansfield, Marie-Luise Marjan, Louise Martini, Johanna Matz, Christiane Maybach, Katharina Mayberg, Rosl Mayr, Angelika Meissner, Marisa Mell, Inge Meysel, Marion Michael, Edith Mill, Brigitte Mira, Bettina Moissi, Vera Molnar, Elisabeth Müller, Jester Naefe, Helga Neuner, Ruth Niehaus, Christiane Nielsen, Rita-Maria Nowotny, Margit Nünke, Ilse Pagé, Lilli Palmer, Ingrid Pan, Rita Paul, Monika Peitsch, Maria Perschy, Elfie Pertramer, Ina Peters, Petra Peters, Marina Petrowa, Eva Pflug, Eva Probst, Liselotte Pulver, Laya Raki1, Nadja Regin, Erika Remberg, Hanna Rucker, Barbara Rütting, Margit Saad, Uta Sax, Maria Schell, Gisela Schmidting, Romy Schneider, Elsa Scholten, Eva-Ingeborg Scholz, Ingeborg Schöner, Annemarie Schradiek, Jeanette Schultze, Edith Schultze-Westrum, Ellen Schwiers, Maria Sebaldt, Ilse Seemann, Alma Seidler, Edda Seippel, Lou Seitz, Sabina Sesselmann, Sabine Sinjen, Ann Smyrner, Elke Sommer, Helga Sommerfeld, Herta Staal, Ingrid Stenn, Ruth Stephan, Ilse Steppat, Gisela Tantau, Thea Thiele, Helene Thimig, Nadja Tiller, Cordula Trantow, Margot Trooger, Gisela Trowe, Vera Tschechowa, Ellen Umlauf, Caterina Valente, Ingrid van Bergen, Helen Vita, Antje Weisgerber, Sybil Werden, Elisabeth Wiedemann, Hanne Wieder, Christa Williams, Maria Wimmer, Marianne Wischmann, Lia Wöhr, Ingmar Zeisberg, Eva Zlonitzky. Mario Adorf spielte u.a. Anzeige filtern: weibliche Schauspieler Alle. (1940); Tanz mit dem Kaiser (1941); So gefällst Du mir (1941); Die heimliche Gräfin (1942); Zwei glückliche Menschen (1943); Maske in Blau (1943); Romantische Brautfahrt (1944); Hundstage (1944); Ein Mann wie Maximilian (1945)); Alles Lüge (1948); Wie ein Dieb in der Nacht (1949); Ein bezaubernder Schwindler (1949); Gefährliche Gäste (1949); Großstadtnacht (1950); Der Mann, der sich selber sucht (1950); Weh’ dem, der liebt! (1951); Zwei in einem Auto (1951); Der Mann in der Wanne (1952); Die tolle Lola (1953); Die süßesten Früchte (1954); Schule für Eheglück (1954); Seine Tochter ist der Peter (1955); Verlobung am Wolfgangsee (1956); Dort in der Wachau (1957); Gefährdete Mädchen (1957); Immer die Radfahrer (1958); Man ist nur zweimal jung (1958); Mein ganzes Herz ist voll Musik (1959); Hubertusjagd (1959); Sturm am Wilden Kaiser (1963); Das Mädel aus dem Böhmerwald (1965). Im Jahr 1929 gewann er als erster Oscargewinner überhaupt die Trophäe für seine Darbietungen in den Filmen Der Weg allen Fleisches (von 1927) und Sein letzter Befehl (von 1928). Ordne 9 deutsche Schauspieler nach Alter! 1627 Fans Geburtstag: 25.09.1968 82 Trailer männlich m. Übersicht aller Übersetzungen. Kino Favoriten: Die zehn besten deutschen Schauspieler Platz 8: Frederick Lau. Fan werden! Fan werden! (1983); Das schöne Ende dieser Welt (1984); Oh Gott, Herr Pfarrer (TV-Serie 1988); So ein Theater (1991); Unser Lehrer Doktor Specht (TV-Serie 1991-99); Der Kapitän (TV-Serie 1997-2009); Tatort (in Hamburg, 2001-08); Wer liebt, hat recht (2002); Das Kommando (2004); Kanzleramt (TV-Serie 2005); Afrika, mon amour (2007); Zimtstern und Halbmond (2010); Der Fall Jakob von Metzler (2012); Nord Nord Mord (TV-Serie, 2011-18); Tod in den Bergen (2013); Alles muss rausÂ. Vermittlung von älteren Schauspielern aus ganz Deutschland. Schauspieler Michael Gaston teilte seine Erfahrungen während der MeToo-Bewegung auf Twitter. 42 Jahre Geburtsort Berlin 1978 geboren. September 2018 „Der Schauspieler ist für seine politischen Cartoons bekannt. (1949); Königskinder (1950); Lohn der Angst (1953); Der gläserne Turm (1957); Dr. Crippen lebt (1958); Das Mädchen Rosemarie (1958); Schmutziger Engel (1958); Schwarze Nylons – Heiße Nächte (1958); Der Rest ist Schweigen (1959); Verbrechen nach Schulschluss (1959); Labyrinth (1959); Geheimaktion Schwarze Kapelle (1959); Liebling der Götter (1960); Die 1000 Augen des Dr. Mabuse (1960); An einem Freitag um halb zwölf… (1961); Die Stunde, die du glücklich bist (1961); Unter Ausschluss der Öffentlichkeit (1961); Im Namen des Teufels (1962); Ein Toter sucht seinen Mörder (1962); Endstation 13 Sahara (1962); Verführung am Meer (1963); Scotland Yard jagt Dr. Mabuse (1963); Ein Alibi zerbricht (1963); Kennwort: Reiher (1964); Duell vor Sonnenuntergang (1965). Männer: Herbert Achternbusch, Peer Augustinski, Harry Baer, Hartmut Becker, Ekkehardt Belle, David Bennent, Wolf-Dietrich Berg, Toni Berger, Christian Berkel, Josef Bierbichler, Uwe Bohm, Markus Boysen, Klaus Maria Brandauer, Volker Brandt, Jacques Breuer, Franz Buchrieser, Rudi Carrell, Eric P. Caspar, Burkhard Driest, Sky du Mont, Heinz Eckner, Volker Eckstein, Christoph Eichhorn, Wolfgang Fierek, Michael Fitz, Peter Fitz, Eike Gallwitz, Herbert Grönemeyer, Matthias Habich, Raimund Harmstorf, Reinhard Hauff, Dieter Thomas Heck, André Heller, Herbert Herrmann, Ernst H. Hilbich, Alois Hitzenbichler, Heinz Hoenig, Dominique Horwitz, Jörg Hube, Rainer Hunold, Michel Jacot, Gottfried John, Günther Kaufmann, Joachim Kemmer, Peter Kern, Hermann Killmeyer, Dieter Kirchlechner, Christian Kohlund, Diether Krebs, Dieter Laser, Hermann Lause, Hans-Günter Martens, Max Volkert Martens, Dietrich Mattausch, Peter Millowitsch, Josef Moosholzer, Ronald Nitschke, Uwe Ochsenknecht, Thomas Ohrner, Hanno Pöschl, Volker Prechtel, Jürgen Prochnow, Tilo Prückner, Christian Quadflieg, Alexander Radszun, Hans-Michael Rehberg, Otto W. Retzer, Chris Roberts, Claude-Oliver Rudolph, Udo Samel, Otto Sander, Michael Schanze, Dieter Schidor, Walter Schmidinger, Jürgen Schornagel, Michael Schwarzmaier, Martin Semmelrogge, Volker Spengler, Alexander Stephan, Bernd Tauber, Rüdiger Vogler, Konstantin Wecker, Rudolf Wessely, Raphael Wilczek, Klaus Wildbolz, Ulrich Wildgruber, Vitus Zeplichal, Helmut Zierl, Hanns Zischler. Frauen: Ilse Abel, Thea Aichbichler, Rosa Albach-Retty, Käthe Alving, Roma Bahn, Viktoria von Ballasko, Ellen Bang, Maria Bard, Renate Barken, Hildegard Barko, Sigrid Becker, Lilo Bergen, Margot Berger, Ingrid Bergman, Jeanette Bethge, Hedwig Bleibtreu, Gerta Böttcher, Elisabeth Botz, Katharina Brauren, Aenne Bruck, Toni von Bukovics, Monika Burg (Claude Farell), Gisela von Collande, Vera Comployer, Inge Konradi, Fanny Cotta, Friedl Czepa, Elfriede Datzig, Ursula Deinert, Christa Dilthey, Marina von Ditmar, Berta Drews, Inge Drexel, Elfie Dugal, Anita Düvel, Käthe Dyckhoff, Clementia Egies, Tina Eilers, Margot Erbst, Elvira Erdmann, Elisabeth Eygk, Hertha Feiler, Elisabeth Flickenschildt, Hildegard Fränzel, Jutta Freybe, Janne Furch, Ali Ghito, Suse Graf, Hildegard Grethe, Margarete Haagen, Friedl Haerlin, Hertha von Hagen, Marte Harell, Vera Hartegg, Heidemarie Hatheyer, Angelika Hauff1, Lena Haustein, Kirsten Heiberg, Ursula Herking, Margot Hielscher, Ellen Hille, Karin Himboldt, Maria Hofen, Hilla Hofer, Gabriele Hoffmann-Rotter, Irmgard Hoffmann, Maria Holst, Annemarie Holtz, Olly Holzmann, Margot Höpfner, Melanie Horeschovsky, Gusti Huber, Hilde Jansen, Jola Jobst, Käte Jöken-König, Jutta Jol, Heidi Kabel, Gerti Kammerzell, Geraldine Katt, Eva Klein-Donath, Hildegard Knef, Lotte Koch, Irene Kohl, Dora Komar, Hilde Körber, Annemarie Korff, Polly Koss, Hilde Krahl, Gustl Kreusch, Kate Kühl, Else Kündiger, Evelyn Künneke, Ingeborg von Kusserow, Maria Landrock, Lotte Lang, Zarah Leander, Trude Lehmann, Inge List, Maria Litto, Bruni Löbel, Ruth Lommel, Lina Lossen, Ingrid Lutz, Christl Mardayn, Leny Marenbach1, Elisabeth Markus, Winnie Markus, Valérie von Martens, Gerda Maurus, Herta Mayen, Elfie Mayerhofer, Eva Maria Meineke, Edith Meinel, Edith Meinhard, Käte Merk, Gertrud Meyen, Irene von Meyendorff, Lucy Millowitsch, Else von Moellendorff, Theodolinde Müller, Lola Müthel, Susi Nicoletti, Gerda von der Osten, Katja Pahl, Ilse Petri, Flockina von Platen, Alexa von Porembsky, Auguste Pünkösdy, Mady Rahl, Erika Raphael, Lotte Rausch, Annelies Reinhold, Herma Relin, Ethel Reschke, Marina Ried, Marika Rökk, Traute Rose, Carla Rust, Margarete Sachse, Tatjana Sais, Marta Salm, Liselotte Schaak, Olga Schaub, Annemarie Schäfer, Babsi Schultz-Reckewell, Françoise Rosay, Charlotte Schellhorn, Gisela Schlüter, Tine Schneider, Sonja-Gerda Scholz, Gretl Schörg, Irmingard Schreiter, Hannelore Schroth, Charlotte Schultz, Adelheid Seeck, Hilde Seipp, Erna Sellmer, Helli Servi, Marianne Simson, Kristina Söderbaum, Maria Stadler, Marianne Stanior, Renée Stobrawa, Eleonore Tappert, Maria von Tasnady, Gerda Maria Terno, Erika von Thellmann, Jane Tilden, Eva Tinschmann, Ilse Trautschold, Alice Treff, Gisela Uhlen, Anneliese Uhlig, Ursula Ulrich, Hilde Volk, Melanie Webelhorst-Zimmermann, Meta Weber, Thea Weis, Hansi Wendler, Vicky Werckmeister, Ilse Werner, Paula Wessely, Agnes Windeck, Margrit Winter, Charlotte Witthauer, Gusti Wolf, Herta Worell, Gisa Wurm, Anneliese Würtz, Maria Zidek-Meck, Hermine Ziegler, Sonja Ziemann. Auch weil die Nachfrage fehlt. Männer: Johannes Arpe, Alfred Balthoff, Reimar Johannes Baur, Gerd Biewer, Lothar Blumhagen, Manfred Borges, Erich Brauer, Karl Brenk, Bruno Carstens, Norbert Christian, Fritz Decho, Fred Delmare, Jochen Diestelmann, Fritz Diez, Werner Dissel, Josef Peter Dornseif, Horst Drinda, Fred Düren, Gerd Ehlers, Hans Emons, Christoph Engel, Hans Finohr, Hannes Fischer, Rudolf Fleck, Martin Flörchinger, Erich Franz, Gerhard Frei, Albert Garbe, Erwin Geschonneck, Heinrich Gies, Harry Gillmann, Wolf Goette, Günther Grabbert, Herwart Grosse, Hanns Groth, Harald Halgardt, Hans W. Hamacher, Hans-Joachim Hanisch, Hannjo Hasse, Ezard Haußmann, Martin Hellberg, Paul R. Henker, Peter Herden, Albert Hetterle, Harry Hindemith, Adolf Peter Hoffmann, Gerd Jaeger, Horst Jonischkan, Walter Jupé, Karl Kendzia, Herbert Kiper, Peter Kiwitt, Erik S. Klein, Willy A. Kleinau, Hans Klering, Heinz Klevenow, Johannes Knittel, Wilhelm Koch-Hooge, Herbert Köfer, Eberhard Krug, Manfred Krug, Horst Kube, Gerhard Lau, Hans-Ulrich Lauffer, Walter Lendrich, Werner Lierck, Stefan Lisewski, Hans Lucke, Rolf Ludwig, Harald Mannl, Edwin Marian, Hans-Joachim Martens, Peter Marx, Johannes Maus, Frank Michelis, Reinhard Michaelke, Hans-Peter Minetti, Armin Mueller-Stahl, Hans Neie, Willi Neuenhahn, Horst Neumann, Leon Niemczyk, Kurt Oligmüller, Uwe-Jens Pape, Arno Paulsen, Dieter Perlwitz, Hanns Anselm Perten, Werner Peters, Paul Pfingst, Horst Preusker, Gerhard Rachold, Kurt Rackelmann, Friedrich Richter, Herbert Richter, Rolf Ripperger, Hans-Georg Rudolph, Gerd E. Schäfer, Ekkehard Schall, Johannes Schmidt, Heinz Scholz, Horst Schön, Horst Schönemann, Willi Schrade, Helmut Schreiber, Heinz Schubert, Horst Schulze, Willi Schwabe, Ernst-Georg Schwill, Werner Segtrop, Günther Simon, Otto Stübler, Harry Studt, Wolfgang Stumpf, Peter Sturm, Hilmar Thate, Ulrich Thein, Hans-Peter Thielen, Jochen Thomas, Ulrich von der Trenck, Robert Trösch, Rudolf Ulrich, Erik Veldre, Hans Wehrl, Karl-Heinz Weiß, Siegfried Weiß, Gerry Wolff, Arno Wyzniewski.

Hotels Um Den Tegernsee, Hp Akku Reparieren, Menschen Zeichnen Einfach, Türkisches Restaurant Bad Krozingen, Erdkunde Quiz Fragen, St Anton Verwallsee, Unterschied Zwischen Affe Und Mensch, Familienpunkt Essen Telefonnummer,