„Große Lösung“ Große Lösung“ • Transformation der Zuständigkeit für behinderte Kinder- und Jugendliche auf ein System • Verbunden mit der Frage der finanziellen Ressourcen und der Aufrechterhaltung der vertrauten Hilfeformen. Inklusion ist ein prominentes Thema, das seit Inkrafttreten des Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) in Deutschland im Jahr 2009 in der Öffentlichkeit und der Bildungsforschung intensiv und auch kontrovers diskutiert wird. Kinder- und Jugendbericht gibt hierfür wichtige Bausteine und Impulse. Jeder gesellschaftliche Bereich ist hier gefordert: auch die Kinder- und Jugendhilfe. Grundlage war der Entwurf der UAG Inklusion der AG §78 Kinder- und Jugendarbeit vom 23.02.2012. Kinder- und Jugendbericht) 2. Im Auf-trag der Bundesregierung hat sich die Sachverständigenkommission zum 12. Für das Arbeitsfeld Kindertageseinrichtungen relevant sind in der UN-Konvention insbesondere Artikel 7 „Kinder mit Behinderungen“ und Artikel 24 „Bildung“, der das Recht auf Bildung für alle Kinder in inklusiven Einrichtungen feststellt. § 1 SGB VIII: „jeder junge Mensch“). Zusammenfassung. Was bedeutet Inklusion konkret und vor Ort? "Fragen der Integration und Inklusion von Kindern und Jugendlichen, die unter benachteiligenden oder behindernden Bedingungen aufwachsen, werden in der deutschen Kinder- und Jugendhilfe bereits seit Jahren diskutiert. Erhebliche Leistungen und große regionale Unterschiede in Rheinland -Pfalz (siehe 1. Corsa: Im Moment hängt das noch stark davon ab, ob man Leute im Verband hat, die sich dafür einsetzen. Jugendarbeit als Infrastruktur und Ausdruck von Respekt (siehe 2. Kinder- und Jugendbericht das Konzept der „Befähigungsgerechtigkeit“ in den Vorder-grund. Online-Redaktion: Prof. Maykus, Sie sind Mitautor des 15. Kinder- und Jugendbericht …spricht sich (ebenso bereits wie der 11. Materialien zum 13. Kinder und Jugendliche sollen ihre sozialen Räume mitgestalten und über Konflikte und Probleme mitentscheiden können. In der Kinder- und Ju - gendhilfe ist Inklusion – politisch betrachtet – erst seit jüngster Zeit ein herausragendes Thema und wird als zentrale Aufgabe (an)erkannt. Die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist im März 2009 nun auch in Deutschland in Kraft getreten. Kinder- und Jugendbericht erstellt. FACHAUSSCHUSS KINDER- UND JUGENDFÖRDERUNG Am 07. Wo stehen wir aktuell beim Thema Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit? Damit ist Deutschland die Verpflichtung eingegangen, ein inklusives Bildungss… Kinder- und Jugendhilfe ist eine kommunale Aufgabe und findet dort statt, wo Kinder, Jugendliche und ihre Familien leben. Kinder- und Jugendberichts. Die Ausrich-tung des SGB VIII ist in seinen Grundsätzen und seiner Zielrichtung bereits inklusiv (vgl. Der 12. Kinder- und Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, Schulsozial-arbeit und Eingliederungshilfen für junge Erwachsene werden beleuchtet – mit dem Ziel einer ersten Reflexion ihrer Möglich-keiten und Grenzen. Bericht zu diesem auch das SGB VIII für eine inklusive Kinder- und Jugendhilfe entsprechen. Mit den Zielperspektiven Inklusion und Teilhabe fordert die UN-Behindertenrechtskonvention, dass Menschen mit Behinderungen selbstbestimmt leben und an der Gesellschaft teilnehmen können. Legislaturperiode ist zugleich der 10. Ist dies dort überhaupt schon Thema? seit 1.04.2013 Wissenschaftliche Projektleiterin „Auftrag Inklusion – Perspektiven für eine neue Offenheit in der Kinder- und Jugendarbeit“ von Aktion Mensch, Diakonie Deutschland und aej Arbeitsschwerpunkte: Kinder- und Jugendarbeitsforschung, Seit 2002 Mitglied im Förderausschuss Kinder- und Jugendhilfe bei Aktion Mensch e.V. … denn Inklusion braucht mehr als (nur) ein Gesetz. nur Kinder und Jugendliche erfasst, für die ein Ausweis nach dem Schwer-behindertengesetz (SchwbG) ausge-stellt wurde, sind 1,1 Prozent der unter 18-Jährigen und 1,3 Prozent der unter 25-Jährigen schwerbehindert.“4 Die Kommission für den 11. In diesem Papier soll in Würdigung der UN-Behindertenrechtskonvention ein spezifischer Blick Der rheinland-pfälzische Landtag hat im Juli 2015 die Ergebnisse des zweiten Kinder- und Jugendberichts gewürdigt. Stephan Maykus: Der 15. Der Beitrag geht der Frage nach, unter welchen Bedingungen die soziale und gesellschaftliche Einbindung von Familien mit Kindern mit Behinderung gelingt. In Kindergärten und Grundschulen ist Inklusion längst kein Fremdwort mehr. Deswegen sollte auch das gesetzliche Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden. sische Kinder- und Jugendbericht (2014) stellt die regional unterschiedlichen Lebensbedingungen und Einstel-lungen junger Menschen im Freistaat Sachsen in den Mittelpunkt der Betrachtung und gibt auf dieser Grundla-ge Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere im ländlichen Raum. Mit der aktuellen Inklusionsdiskussion wird aber eine Zweiteilung der Hilfen für Kinder und Jugendliche und die damit notwendige Unterscheidung in ‚Behinderte‘ und „Benachteiligte“ hinterfragt. Kinder- und Jugendbericht, 2009 erster Kinder- und Jugendbericht mit dem expliziten Auftrag, die Lebensbedingungen von Kindern mit Behinderung zu berücksichtigen Entscheidung der Kommission: Lebenslage von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen als Querschnittsthema keine Institutionenperspektive, sondern personenzentriert 13. Kinder- und Jugendbericht, 987–1110. Kinder- und Jugendbericht Da Untersuchungen ergeben hatten, dass „Gesundheits- und Bildungs- chancen für Heranwachsende sozial-strukturell höchst unterschiedlich ver-teilt“ seien, rückte er gemeinsam mit anderen Forschern im 13. Kinder- und Jugendbericht vorgestellt und diskutiert. Um das Inklusionsver-ständnis der Kinder- und Jugendhilfe nachzuvollziehen, lege ich die inklusi-onsbezogenen Ausführungen der bei-den zuletzt veröffentlichten Kinder- und Inklusion findet in Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (KJH) überwiegend im Elementarbereich statt. Kinder - und Jugendbericht) als grundsätzliche Versorgung und Struktur für das Aufwachsen 3. Welche Essenz ziehen Sie aus dem Bericht? (S.254) • „Große Lösung“ ist nicht gleichbedeutend mit Inklusion! 1.1 Kinder und Jugendliche und der gesellschaftliche Wandel 12 ... 20.5 Sport und Inklusion 127 20.6 Neue Herausforderungen: Sport für Menschen mit Migrationshintergrund, ... Der Kinder- und Jugendbericht für die 15. und die 16. Kinder- und Jugendbericht, Hrsg. Kinder- und Jugendbericht streicht allerdings auch heraus, dass „längst nicht alle Kinder- und Jugendbericht ist der erste Bericht, der ausschließlich die Lebensphase Jugend mit ihren Veränderungen, gesellschaftlichen Anforderungen und somit den Konsequenzen für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe behandelt. Ich plädiere deshalb für einheitliche gesetzliche Regelungen für alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland – … Vorbemerkung Ausgrenzung ist in unserer Gesellschaft Realität und findet tagtäglich statt, Inklusion als großes Thema der kommenden Periode In Mehr Chancen für gesundes Aufwachsen. Mai 2012 verabschiedete der Fachausschuss Kinder- und Jugend-förderung für sein Fachfeld fünf Kernsätze. Welche Herausforderungen und … Kinder- und Jugendberichts Rheinland-Pfalz das Thema Inklusion und das damit einhergehende (universelle) Recht auf gesellschaftliche Teilhabe für alle jungen Menschen, eines der zukunftsweisenden Themen für nachwachsende Generationen und ihre Lebensgestaltung als eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Persönlichkeit in RLP aufgegriffen werden. Kinder- und Jugendbericht) für eine „Große Lösung“ aus UN-Kinderrechtskonvention Inklusion wird zum Thema Recht von Kindern mit Behinderungen auf ungehinderte Zugänge zu Erziehung, Ausbildung und … und Inklusion zu verwirklichen, sich die Gesellschaft verändern und weiterentwickeln muss. Der 16. Sachverständigenkommission 13. Psychisch belastete Kinder und Jugendliche an der Schnittstelle zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Gesundheitssystem – Zusammenarbeit der Systeme nach der KICK-Reform. Wie aber wird Inklusion in anderen Bereichen der KJH umgesetzt? Fragen der Integration und Inklusion von Kindern und Jugendlichen, die unter benachteiligenden oder behindernden Bedingungen aufwachsen, werden in der deutschen Kinder- und Jugendhilfe bereits seit Jahren diskutiert. 13. Kinder- und Jugendbericht mit Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsprozessen im frühen Kindesalter und im Schulalter sowie ihrer Unterstützung durch die Kinder- und Jugendhilfe auseinan- Allerdings fehlen sowohl in den Regelungen zum Programm und den Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe als auch bei den Begriffsbe- Inklusion im 13. Kinder- und Jugendberichts werden dessen zentrale Ergebnisse vorstellen und diese gemeinsam mit denTeilnehmer*innen diskutieren. Der Kinder- und Jugendbericht stellt gleichzeitig fest, dass Partizipation zwar notwendig ist, … Außerdem wurden im Frühjahr 2016 regionale Tagungen im Land zum Kinder- und Jugendbericht durchgeführt.